Lage

Der Neubau befindet sich in Frankfurts verstecktester Siedlung. So hat es zumindest einmal die Neue Presse in einem Artikel beschrieben. Ein gutes Dutzend Häuser (u.a. das Forsthaus), die direkt an den Wald grenzt, machen diese Lage in Frankfurt einzigartig. Wer hier wohnt, möchte nicht mehr weg!

Naherholung: Ein Weiher im Stadtwald, der Heinrich-Kraft-Park mit seinen vielen Freizeitangeboten und der Tennisclub Cassella befinden sich in unmittelbarer Nähe und sind fußläufig erreichbar.

Einkaufsmöglichkeiten: Wenige Autominuten entfernt befindet sich das Hessencenter sowie eine Straße weiter viele Discounter und Supermärkte. Außerdem besteht die Möglichkeit in das benachbarte Bischofsheim zu fahren, an deren Hauptstraße sich kleine Geschäfte, ein Eiskaffee, Frisör, u.s.w. befinden.

ÖPNV: Fußläufig befindet sich eine Bushaltestelle, von der man zur U-Bahn-Endhaltestelle Bergen-Enkheim (U4, U7) oder Richtung Maintal, Hanau, … fahren kann. Etwas weiter entfernt befindet sich der Bahnhof Mainkur. Von hieraus fährt die Straßenbahnlinie 11 in die Frankfurter Innenstadt oder nach Fechenheim.

Auto: Für den Autoverkehr ist die Anbindung über die Hanauer Landstraße sowie die Autobahnanschlüsse A66 (Maintal-Bischofsheim) und A661 (Frankfurt-Ost) von Interesse.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.